stoerer

Projekt ESSBAR

essbar

Helfen mit Herz für Pflanzen und Öko-Bewusstsein. Zu dick, zu dünn, zu krumm, zu klein – wenn die Ernte auf dem Feld bleibt, kommt das Projekt ESSBAR ins Spiel.

Im Jahr 2020 haben wir das Projekt ESSBAR aus der Wiege gehoben, um mit gut organisierter Nachernte gegen Lebensmittelverschwendung zu wirken. Auch in der heurigen Erntesaison möchten wir mit ESSBAR erneut vermeiden, dass liegengebliebene Feldfrüchte, die es nicht in den Handel „geschafft“ haben, wieder in den Boden eingepflügt werden müssen, denn nur weil etwa ein Gemüse die „falsche“ Form hat, schmeckt es nicht weniger gut.

Darum sieht sich ESSBAR als Bindeglied zwischen Landwirtschafts- und Gärtnereibetrieben, die Felder mit liegengebliebenen Feldfrüchten aller Art zur Nachernte zur Verfügung stellen möchten, Privatpersonen, die die Gesamtheit ihrer Ernte (etwa von Obstbäumen) nicht verarbeiten können und helfenden Hände beim Nachernten, aber auch beim Verarbeiten, Einkochen und Haltbarmachen.

Die geernteten Feldfrüchte werden entweder direkt über die Together Points an die Menschen weitergegeben oder sie werden verkocht, verarbeitet und haltbar gemacht, um dann ausgegeben werden zu können.

Ziel ist es, der Verschwendung von Lebensmitteln und Ressourcen entgegenzuwirken und mit Hilfe des Projekts ESSBAR die Wertigkeit landwirtschaftlicher Erzeugnisse im Bewusstsein der Menschen zu erhöhen, denn wer be-greift, wie Lebensmittel entstehen, kann auch einen achtsameren Umgang damit erlernen und so zu einer nachhaltig und naturnah lebenden Gesellschaft beitragen.

Menschen, die uns ihre Gärten oder Felder zur Nachernte zur Verfügung stellen möchten oder uns mit Tatkraft beim Nachernten, Einkochen und Verarbeiten helfen möchten, sind immer gefragt! Sendet uns einfach ein Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir freuen uns auf euch!