stoerer

Foodsharing

 

foodsharing

Foodsharing ist eine Initiative, die Privatpersonen, Handels- und Erzeugerbetrieben die Möglichkeit gibt, überschüssige Nahrungsmittel abzugeben, zu tauschen und zu verwerten. Sogenannte "Foodsaver" sammeln die Lebensmittel ein und bringen sie zu den Verteilerstellen, wo sie kostenlos abgeholt werden können.

Der Produktkreislauf von Waren, die „noch gut“ oder „noch schön“ sind, wird so unterbrochen und sie werden vor der Tonne gerettet. Dazu wurden in ganz Kärnten Ausgabestellen, die Together Points, eröffnet, bei denen Ware ab- und auch ausgegeben wird. DerNachweis eines finanziellen Engpasses ist nicht notwendig, alle Menschen können von ihrem Einkommen unabhängig Lebensmittel und Co. abholen.

Langfristiges Ziel des Projekts ist es, bis 2030 in jeder Gemeinde in Kärnten einen Together Point zu errichten, um damit einerseits Lebensmittel zu retten und gleichzeitig Menschen bei der Deckung ihres täglichen Bedarfs zu helfen. Dabei ist es ganz gleich, ob sie sich aus finanziellen Gründen (die in unsicheren Zeiten merklich steigen) oder aus Nachhaltigkeitsüberlegungen heraus (auch dieses Bewusstsein wächst glücklicherweise auch stetig) an den Verein Together wenden. Darüber hinaus sollen durch diese Initiative nachhaltige, sichere Arbeitsplätze geschaffen werden.

Die Initiative in Zahlen:

  • 8 Points
  • über 100 teilnehmende Betriebe
  • 15 Ausgaben in der Woche
  • Pro Ausgabe 30–60 Besucher_innen
  • Versorgung von wöchentlich ca. 500 Haushalten
  • Über 200 engagierte Helfer_innen
  • Woche für Woche tonnenweise Rettung von Lebensmitteln

Unsere Lebensmittel sind auch für Dich gedacht!

Wir sind DA für euch: